.
Alternative Medizin für Hunde, Katzen und Kleintiere

Homöopathie 

Die Homöopathie ist eine Arzneitherapie, die von dem deutschen Arzt Samuel Hahnemann Anfang des 19. Jahrhunderts entwickelt wurde. Ihre wichtigsten Merkmale sind die gezielte Arzneimittelwahl mit Hilfe der Ähnlichkeitsregel (gleiches wird mit gleichem geheilt) die sich nach den individuellen Krankheitszeichen und Persönlichkeitsmerkmalen des Patienten richtet. Dies bedeutet das der Kranke die Symptome erzeugt welche die Grundsubstanz der Pflanze hervorrufen würde.

Der Test an gesunden Menschen: 

Um festzustellen, welche Beschwerden und Krankheiten ein Arzneimittel erzeugen und damit auch heilen kann, werden die homöopathischen Arzneimittel an gesunden Menschen unter Beobachtung eines erfahrenen homöopathischen Arztes geprüft. Zusammen mit toxikologischen und klinischen Beobachtungen werden die Ergebnisse der Arzneimittelprüfungen systematisch geordnet und veröffentlicht. So entstehen die so genannten „Arzneimittelbilder“ als umfassende Beschreibung der Wirkung jedes einzelnen Arzneimittels. 

Das Homöopathische Mittel wird individuell für jeden Patienten ausgewählt und in der Dosierung an seine Bedürfnisse angepasst. Es gibt zwei Möglichkeiten die Homöopathie einzusetzen. 

Die erste ist ein passendes Mittel für die Erkrankung Ihres Tieres zu finden welches auf die Symptome passt. Die zweite ist das Konstitutionsmittel welches sich eher nach den Charaktereigenschaften Ihres Tieres orientiert und wird meist bei chronischen Krankheiten gewählt.